Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

News zu Doom (2016) gehören hier hinein

Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#1  Beitragvon Chris Sabion » Do 12 Jan, 2012 08:32

Das Entwickler-Studio id Software entlässt einige Mitarbeiter des Ego-Shooters Doom 4. Die Mutterfirma Bethesda Softworks bestätigt aber, dass die Arbeit ohne Einschränkungen fortgesetzt werde.

Wann Doom 4 erscheint, bleibt weiter unklar.
Über einen Twitter-Kanal bestätigte der 3D-Artist des Entwicklers id Software Adam Bromell, dass einige Mitarbeiter des Ego-Shooters Doom 4 entlassen wurden. In den nächsten Tagen könnten seiner Meinung nach weitere folgen.
Wie id Softwares Mutterfirma Bethesda Softworks gegenüber der englischsprachigen Spielewebseite Joystiq bestätigte, geht die Arbeit am neuen Doom-Titel aber uneingeschränkt weiter. Als Grund für die Entlassungswelle sagt Bethesda, zuletzt Entwickler des Rollenspiels The Elder Scrolls 5: Skyrim:
»Es ist Teil eines Standard-Procedere von id Software, regelmäßig die Personaldecke zu überprüfen, um zu gewährleisten, dass die Bedürfnisse des Studios auch weiterhin erfüllt werden können«.
Dennoch weist id darauf hin, dass man sich immer noch auf der Suche nach »hochqualifizierten Entwicklern« befinde und, dass die Arbeit an neuen Projekten auch weiterhin unvermindert fortgesetzt werde.




http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps3/doom-4/news/doom_4,45675,2563703.html


BildBildBild
Chris Sabion
Senior Marine
Senior Marine

Beiträge: 13285
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:11
Wohnort: Dortmund

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#2  Beitragvon oRk-Nas » Do 12 Jan, 2012 16:04

Wenn Bethesda Doom 4 kaputtentscheidet, dann gibt's aber FUS ROH DA in die Schnauzen, die fiesen!!

:uglybarrel:


We iz da Orkz, an' you iz not!
oRk-Nas
Hellknight
Hellknight

Beiträge: 2514
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 16:39

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#3  Beitragvon doom486 » Do 12 Jan, 2012 16:05

Doom4 bekommt einen Talentbaum. Und man trägt strahlende Rüstungen und Elvenschwerter  :ulaugh:


CS Spüche:
"Das war ein lag"
"Du lucker"
"Du Cheater"
"Meine Maus hat gehakt"
"Die Sonne hat geblendet"
"Campen gehört zum Spiel"
"Scheiß Kiddi"
doom486
ArchVile
ArchVile

Beiträge: 1853
Registriert: Do 12 Feb, 2009 07:52

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#4  Beitragvon Chris Sabion » Do 12 Jan, 2012 16:17

Du meinst in etwa so?



Bild



:ugly:  :ugly:  :ugly:


BildBildBild
Chris Sabion
Senior Marine
Senior Marine

Beiträge: 13285
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:11
Wohnort: Dortmund

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#5  Beitragvon doom486 » Do 12 Jan, 2012 16:24

Naja fast, der hat kein Elvenschwert bei deinen Bild in der Hand  :ugly:  :ugly:


CS Spüche:
"Das war ein lag"
"Du lucker"
"Du Cheater"
"Meine Maus hat gehakt"
"Die Sonne hat geblendet"
"Campen gehört zum Spiel"
"Scheiß Kiddi"
doom486
ArchVile
ArchVile

Beiträge: 1853
Registriert: Do 12 Feb, 2009 07:52

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#6  Beitragvon Vladch » Fr 13 Jan, 2012 08:37

Die Meldung ist mal wieder falsch uebersetzt worden, wie ueblich bei schlechten deutschen Medien. Es wurden Mitarbeiter bei id entlassen, das bedeutet nicht dass sie vom Doom 4 Projekt abgezogen wurden sondern eher vom fertigen Rage. Man sollte schon die originalmeldung lesen.  ;)


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#7  Beitragvon Doomgater » Fr 13 Jan, 2012 13:59

Vladch hat am Fr 13 Jan, 2012 08:37 folgendes geschrieben:(...)sondern eher vom fertigen Rage. (...)


Wie jetzt?? Rage ist fertig? Als ich's das letzte Mal gespielt habe, machte es
aber eine sehr unfertigen Eindruck...

Ne, aber ernsthaft: Ich glaube wirklich, das bei Carmack und Co. die Luft raus ist.
Ich denke nicht, dass Doom4 was wird. Noch'n Aufguss, um die neue Rakete zu
finanzieren, aber das war's.  Seit Romero weg ist, gibt es doch keine
neuen Ideen mehr bei id...


Doomgater
Classic Doom Experte
Classic Doom Experte

Beiträge: 197
Registriert: Fr 06 Feb, 2009 14:01

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#8  Beitragvon oRk-Nas » Fr 13 Jan, 2012 23:56

Naja, ein Doom2: Hell on Earth würde ich schwer feiern.

Romero war eigentlich eher ein unglaublich aufgeblasener Volltrottel ... zumindest nach seinem Weggang von ID.

Ich weiß nicht, ich denke immernoch, dass ALLES, was an Rage schief ging, Fehlentscheidungen von Bethesda waren!
Und das meinte ich auch, oben. :)


We iz da Orkz, an' you iz not!
oRk-Nas
Hellknight
Hellknight

Beiträge: 2514
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 16:39

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#9  Beitragvon Vladch » Sa 14 Jan, 2012 10:07

Doomgater hat am Fr 13 Jan, 2012 13:59 folgendes geschrieben:Seit Romero weg ist, gibt es doch keine
neuen Ideen mehr bei id...

Ich denke nicht, dass Romero der große Ideengeber war. Schließlich war sein Daikatana ein einziger Reinfall und seitdem hat er auch nichts mehr auf die Reihe gekriegt. Technologisch gesehen hatte id software schon immer sehr gute Ideen; diese Ideen hatten eben alle auch Nachteile, die die breite Masse nicht akzeptiert hat. Die dynamische Belichtung in Doom 3 war an sich genial, aber Fans der Urspiele fanden das Spiel nicht actionreich genug und Neulinge fanden es zu dunkel. Dass es sich um einen Horrorshooter handelt und es daher mit Absicht "nur" eine Taschenlampe gab, kam keinem in den Sinn. Des Weiteren warteten zu dem Zeitpunkt die meisten auf das generische Half-hype 2, das in technischer Sicht ein großer Rückschrit war, aber dennoch einen großen Erfolg feierte (die breite Masse mag es nunmal simpel und einfach). Das große Problem von id software ist mangelndes Projektmanagement und Timing: Die Doom 3 Entwicklung dauerte viel zu lange, interessante Ideen aus der alpha (wiederaufstehende Zombies, mehr cut-scenes) wurden einfach nicht ins fertige Spiel gebracht.
Und genauso verhält es sich auch bei RAGE: auch hier dauerte die Entwicklung viel zu lange. Dazu kamen zwei unnötige Publisher Wechsel (Activision -> EA -> Zenimax), die das ganze Projekt weiter hinausgezögert haben. Die Konzentration auf Konsolen limitiert die Engine um ein vielfaches, sodass das einzig neue und wahrlich interessante Feature (megatexturing) einfach nicht zur Geltung kommen kann wegen massivem Arbeitsspeicher- und Festplattenspeichermangel auf den beschissenen Konsolen. Id software hat es einfach falsch angepackt. Die Megatexture Technologie ist einfach uninteressant in der momentanen Egoshooter-Branche: keinen Menschen interessiert es, ob sich Texturen wiederholen, selbst die Story kann sich 5 Mal wiederholen und trotzdem kaufen Millionen das Spiel (CoD) und auch der Multiplayer kann euf ein simples Deathmatch reduziert werden und die Leute kaufen es. Innovation ist im Moment absolut fehl am Platz, die Leute wollen generischen Schrott sehen.
Und ich denke auch, dass Doom 4 genau so etwas werden wird: simpler Shooter, der vermutlich auf der Erde spielt, damit man reale Waffen, Marines und den ganzen Schrott haben kann, den die CoD oder BF Reihe ausmacht. Und die Bösen sind diesmal nicht die Russen oder Chinesen sondern irgendwelche Monster aus der Hölle.


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#10  Beitragvon Chris Sabion » Sa 14 Jan, 2012 15:38

Vladch hat am Sa 14 Jan, 2012 10:07 folgendes geschrieben:Und die Bösen sind diesmal nicht die Russen oder Chinesen sondern irgendwelche Monster aus der Hölle.



Das wäre ja schon mal ein Schritt nach vorne.

Vielleicht werden's auch chinesische und russische Wissenschaftler, die durch ein außerirdisches Chromosom in Hellknights verwandelt werden. :ugly:


BildBildBild
Chris Sabion
Senior Marine
Senior Marine

Beiträge: 13285
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:11
Wohnort: Dortmund

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#11  Beitragvon Doomgater » Mo 16 Jan, 2012 09:10

oRk-Nas hat am Fr 13 Jan, 2012 23:56 folgendes geschrieben: Romero war eigentlich eher ein unglaublich aufgeblasener Volltrottel ... zumindest nach seinem Weggang von ID.


Vladch hat am Sa 14 Jan, 2012 10:07 folgendes geschrieben:Ich denke nicht, dass Romero der große Ideengeber war. Schließlich war sein Daikatana ein einziger Reinfall und seitdem hat er auch nichts mehr auf die Reihe gekriegt.


He, macht meinen Helden nicht so runter! Zugegeben - Daikatana war technologisch nicht der Bringer, aber das Leveldesign (Athen! Norwegen!) war wieder einmal outstanding. Habt Ihr's überhaubt mal unvoreingenommen
durchgespielt?

Romero hat DEATHMATCH und die [WASD+Mouse] Steuerung erfunden! Ich habe Ihn als sehr netten und zuvorkommenden und kompetenten Zeitgenossen kennengelernt.

Romero hat zwar keine superheftigen 3D-Supershooter mehr im Portfolio, aber er hat die Zeichen der Zeit erkannt und
sich auf kleine, aber feine Spiele 'für Zwischendurch' spezialisiert. Sein "Hyperspace Delivery Boy" hat zwar einige Ideen aus 'Rescue Rover' - Tagen wiederbelebt, ist aber trotzdem schon wieder ein Klassiker. Und 'Ravenwood Fair' spricht für sich selbst. (siehe seinen Bericht auf http://planetromero.com/). Man muss sich bei Romero halt nur daran gewöhnen, dass er wohl nie das tut, was er ankündigt und - naja- wohl etwas schwanzgesteuert ist.
Basta. Jetzt fühle ich mich besser :-)


Doomgater
Classic Doom Experte
Classic Doom Experte

Beiträge: 197
Registriert: Fr 06 Feb, 2009 14:01

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#12  Beitragvon oRk-Nas » Di 17 Jan, 2012 11:52

Doomgater hat am Mo 16 Jan, 2012 09:10 folgendes geschrieben:He, macht meinen Helden nicht so runter! Zugegeben - Daikatana war technologisch nicht der Bringer, aber das Leveldesign (Athen! Norwegen!) war wieder einmal outstanding. Habt Ihr's überhaubt mal unvoreingenommen
durchgespielt?



Als ich Daikatana spielen wollte, hat ein dicker Bug (der sehr weit verbreitet war) verhindert, dass ich über Level 8 (glaube ich) hinaus gekommen bin.
Nach einem 3 GB Update (mit MO-fuckin'-DEM) konnte ich dann ins nächste Level, danach ging es weiterhin nicht weiter.

Wohlgemerkt mit einem gekauften (war in einer Spielezeitschrift) OriginalCD.

Nach ein wenig Recherche habe ich, wie gesagt, herausgefunden, dass das weit verbreitet (ich glaube sogar, die Norm) war und so gut wie alle Leute dieses Problem hatten. Das war dann mein Stichwort, dieses Game zu lassen.

Mag sein, dass danach etwas Gutes kam, aber bis dahin waren die Level eher Quake 2 - like ... nur schlechter. :)
(Roboterfrösche ... HALLOOO :))

Romeros Arbeit bei ID an sich möchte ich aber wahrlich nicht schlecht machen. :)

Vladch:
Man mus sich nur das neue Serious Sam anschauen.
Dieses spielt VOR dem ersten Teil, in Ägypten der Jetztzeit.

Und es ist EXAKT das, was du gesagt hast ... CoD mit Monstern.
Ich meine, was soll der Scheiß ... ich spiele Serious Sam NICHT, um mit der M16 auf Riesenskorpione zu schießen und mich mit dem Sam-typischen Raketenwerfer fehl am Platz zu fühlen ... ich will die Tommygun und abgefahrene Szenarien.
Ich HOFFE, dass das bei Doom nicht kommt.
(Und wenn, dann hoffe ich wenigstens auf einen "Marines kriegen fett den Arsch versohlt" Szenario.
:ugly:


We iz da Orkz, an' you iz not!
oRk-Nas
Hellknight
Hellknight

Beiträge: 2514
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 16:39

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#13  Beitragvon Doomgater » Di 17 Jan, 2012 12:40

oRk-Nas hat am Di 17 Jan, 2012 11:52 folgendes geschrieben:Nach einem 3 GB Update (mit MO-fuckin'-DEM) konnte ich dann ins nächste Level, danach ging es weiterhin nicht weiter.

So'n Quatsch,  Das ganze Spiel ist nicht so groß. Nach dem Update auf V1.2 lief es doch wunderbar.

Übrigens gibt es (immer noch!) eine frei verfügbare Deathmatch-only-version:
http://www.gamershell.com/download_19054.shtml

Damit wird klar, was Romero eigentlich im Sinn hatte: ein verflucht schnelles und extrem variables (vier völlig unterschiedliche Welten mit unterschiedlichsten Waffen) Multiplayer-Game. Rockt immer noch jede Party.
Das es bei der Entwicklung Probleme gab und dass Romero Fehler gemacht hat, hat er ja nun schon diverse Male zugegeben, siehe (u.a.) hier: http://rome.ro/games_daikatana.htm

Von Carmack kommt dagegen immer nur Gesülze, wie schnell denn die nächste Engine die Shaders berechnen können wird und warum es nicht seine Schuld ist, dass die Rakete geplatzt ist. Für mich ist Romero einfach authentischer, auch wenn -und gerade weil- er so schön durchgeknallt ist.


Bild


Doomgater
Classic Doom Experte
Classic Doom Experte

Beiträge: 197
Registriert: Fr 06 Feb, 2009 14:01

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#14  Beitragvon Vladch » Di 17 Jan, 2012 13:29

Doomgater hat am Di 17 Jan, 2012 12:40 folgendes geschrieben:Damit wird klar, was Romero eigentlich im Sinn hatte: ein verflucht schnelles und extrem variables (vier völlig unterschiedliche Welten mit unterschiedlichsten Waffen) Multiplayer-Game.

Du meinst nachdem Q3A und UT so erfolgreich waren und Romero "die Zeichen der Zeit" erkannt hat, hat er noch schnell einen Multiplayer in sein Spiel mit eingefügt, damit das Spiel wenigstens dort halbwegs vernünftig läuft'?  :rofl:

Doomgater hat am Di 17 Jan, 2012 12:40 folgendes geschrieben:Von Carmack kommt dagegen immer nur Gesülze, wie schnell denn die nächste Engine die Shaders berechnen können wird und warum es nicht seine Schuld ist, dass die Rakete geplatzt ist. Für mich ist Romero einfach authentischer, auch wenn -und gerade weil- er so schön durchgeknallt ist.

Ich wüsste nicht warum Carmack weniger authentisch wirken sollte. Er ist nunmal Engine-Entwickler und -Programmierer und daher redet er lieber über technische Details. Das würde ich nicht Gesülze nennen. Und seine extreme Hingabe zu seinem Hobby des Raketenbaus muss man auch nicht schlecht reden. Er hat nunmal Spass damit, also was soll's? Er ist nunmal ein Nerd und zwar ein authentischer.
Und wie authentisch wirkt man, wenn man mit der großen Masse mitschwimmt und nur noch Casual Games für Smartphones entwickelt? Immerhin bleibt Carmack noch seinem Métier treu und entwickelt weiterhin neue Engines für Ego-Shooter. Für sämtliche seiner Entscheidungen hat er auch gute Gründe genannt und stand auch dazu. Mag sein, dass die Megatexture Technologie nicht besonders brauchbar ist, aber er hat's versucht und schafft es immer wieder die grafiktechnologie einen Schritt weiter zu entwickeln, selbst wenn es von der Masse nicht unbedingt angenommen wird oder gar nur von limitiertem Nutzen ist.


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#15  Beitragvon Vladch » Di 17 Jan, 2012 14:03

oRk-Nas hat am Di 17 Jan, 2012 11:52 folgendes geschrieben:Ich HOFFE, dass das bei Doom nicht kommt.

Ich denke, das kommt ganz darauf an, was man mit dem Produkt erreichen will. Wenn man 5 Mio+ Verkäufe erzielen will muss das Spiel an ein breites Publikum angepasst werden und das bedeutet eben im Ego-Shooter Genre, dass man ein CoD-Klon entwickelt. Ist man jedoch mit 1-3 Mio Verkäufen zufrieden, könnte man auch ein Doom 4 entwickeln, das dem Doom Franchise würdig ist, also eine Fortsetzung die entweder eher ins dunkle Horror-Genre geht und Doom 3-Fans gerecht wird oder eben ein Spiel mit mehr Action und den Classic Doom Fans gerecht wird. Das liegt wohl allein in der Hand von Bethesda.  :usad:


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#16  Beitragvon oRk-Nas » Mi 18 Jan, 2012 10:51

Doomgater hat am Di 17 Jan, 2012 12:40 folgendes geschrieben:
oRk-Nas hat am Di 17 Jan, 2012 11:52 folgendes geschrieben:Nach einem 3 GB Update (mit MO-fuckin'-DEM) konnte ich dann ins nächste Level, danach ging es weiterhin nicht weiter.

So'n Quatsch,  Das ganze Spiel ist nicht so groß. Nach dem Update auf V1.2 lief es doch wunderbar.


Da mag mich meine Erinnerung getäuscht haben und 300 MB wurden dann zu 3GB, das mag sein.

Aber nein, das Spiel lief nicht.
Weiß nicht mehr genau, wann das war, von daher kann irgendwann danach noch ein Patch gekommen sein, aber die Version, die ich in Händen hielt und auf die ich gepatcht habe, lief absolut nicht.
Verkaufsversion, wie ich immer wieder enmerken möchte.

Darüberhinaus ist es schon hart lächerlich, wenn ein Produkt, welches verkauft wird, nicht mal seine Grundfunktionen erfüllt.
Ich arbeite in dieser Branche als Software Qualitätssicherer(ererer) und sowas geht hier GAR nicht.


Über das "fertige" Spiel und vor allem die von dir angesprochenen Level kann ich allerdings nichts sagen.
(Damals war ich sehr gehyped von Werwölfen im Schnee und dem Multiplayer ... )

Mein damaliger Q2 Clanmate kündigte Daikatana auch als Q3 Killer an ... daraus wurde halt absolut nichts.
Hätte vermutlich sogar das Potential gehabt, etwas Großes zu werden (im MP) aber wenn man so etwas abliefert, dann klappt's halt nicht.


We iz da Orkz, an' you iz not!
oRk-Nas
Hellknight
Hellknight

Beiträge: 2514
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 16:39

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#17  Beitragvon Doomgater » Mi 18 Jan, 2012 14:29

Vladch hat am Di 17 Jan, 2012 13:29 folgendes geschrieben:Mag sein, dass die Megatexture Technologie nicht besonders brauchbar ist, aber er hat's versucht und schafft es immer wieder die grafiktechnologie einen Schritt weiter zu entwickeln, selbst wenn es von der Masse nicht unbedingt angenommen wird oder gar nur von limitiertem Nutzen ist.


Hmmpff.Irgendwie kann es nicht die Speerspitze der Entwicklung sein, bei der Engine so viel Wert auf Konsolen-kompatibilität zu legen. Ja nee, schon klar, DirectX ist halt einfach technologisch besser als OpenGL & Co. und da es ja zufälligerweise von Microsoft kommt, kann man ja eben mal wiX-Box kompatibel entwickeln.
Riecht für mich trotzdem nach Profitmaximierung und nicht nach Technologieschub.

Und wie schon gesagt: ist meine rein persönliche Meinung. Bei meinen Recherchen für meine Seite http://doomgate.de war Romero nicht nur unglaublich nett und hilfsbereit, sondern auch extrem schnell.
Auf Carmacks Antworten warte ich noch ;-)


Doomgater
Classic Doom Experte
Classic Doom Experte

Beiträge: 197
Registriert: Fr 06 Feb, 2009 14:01

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#18  Beitragvon Vladch » Mi 18 Jan, 2012 15:34

Doomgater hat am Mi 18 Jan, 2012 14:29 folgendes geschrieben:Hmmpff.Irgendwie kann es nicht die Speerspitze der Entwicklung sein, bei der Engine so viel Wert auf Konsolen-kompatibilität zu legen. Ja nee, schon klar, DirectX ist halt einfach technologisch besser als OpenGL & Co. und da es ja zufälligerweise von Microsoft kommt, kann man ja eben mal wiX-Box kompatibel entwickeln.
Riecht für mich trotzdem nach Profitmaximierung und nicht nach Technologieschub.

Ich gebe dir vollkommen Recht, dass Carmack in diesem Fall sicherlich Mist gebaut hat, indem er sich auf die Konsolen konzentrierte. Das gab er allerdings auch selbst zu. Aber heutzutage ist es nunmal so, dass der Fokus auf Konsolen Geld bringt und das ist es was Bethesda haben will. Dass die Megatexture Technologie aufgrund der riesigen texturen überhaupt nicht für Konsolen geeignet ist, hat man wohl erst anschließend gemerkt. Die engine ist in der Hinsicht ein deutlicher Rückschritt, aber man wird sehen, was sich Carmack als nächstes einfallen lässt. Von Romero oder anderen erwartet man ja ohnehin nichts in Richtung Weiterentwicklung bzw. Evolution des Egoshooter Genres. ;)
Persönlich habe ich keinen von beiden kennengelernt, aber das ist, was die Produkte angeht, auch irrelevant. Carmack ist bisher auch nie aufgetreten wie ein aufgeblasener, arroganter Arsch (wie beispielsweise ein Todd Howard).


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#19  Beitragvon oRk-Nas » Fr 20 Jan, 2012 13:03

Was mir dazu noch einfällt ist, dass ich mal doomgate wieder aufsuchen muss, um mal wieder ne Runde neue Doom Wads auszuprobieren. :ugly:


(Jap, mehr hab ich da WIRKLICH nicht zu zu sagen ... freu mich trotzdem auf Doom 4 ... wenn's denn irgendwann kommt :ugly: )


We iz da Orkz, an' you iz not!
oRk-Nas
Hellknight
Hellknight

Beiträge: 2514
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 16:39

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#20  Beitragvon Doomgater » Fr 27 Jan, 2012 09:04

Hmm, auf Doomgate.de gab's schon laaaaange keine neuen WADs mehr. Bin momentan aber als Beta-Tester an
TNT2:Devilution (see http://www.doomworld.com/vb/wads-mods/47721-tnt-2-devilution-map30-areas-open-for-grabs/) , was klasse wird wenn es dann irgendwann in ferner Zukunft fertig sein wird...
Aber ...eine Demo gibt es schon.

Ansonsten halt:
http://www.doomworld.com/idgames/


Doomgater
Classic Doom Experte
Classic Doom Experte

Beiträge: 197
Registriert: Fr 06 Feb, 2009 14:01

Re: Mitarbeiter entlassen, Entwicklung geht weiter

Beitrag Nummer:#21  Beitragvon oRk-Nas » Di 31 Jan, 2012 12:05

Fett fett. :D


We iz da Orkz, an' you iz not!
oRk-Nas
Hellknight
Hellknight

Beiträge: 2514
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 16:39


Zurück zu Doom (2016)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron