Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Bruce Will es wissen...rund ums Kino und andere Medien

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#801  Beitragvon C-Ro » Mo 25 Apr, 2016 18:56

Ein riskanter Plan

4/10 Selbstmördern


Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

6,5/10 beste Fotos, dass er jemals gemacht hat


god bless you

Bild Bild Bild
C-Ro
Chief Inspector
Chief Inspector

Beiträge: 19268
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:40
Wohnort: LowerSaxonyMainCity

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#802  Beitragvon Vladch » Mi 08 Jun, 2016 21:13

Hardcore Henry (8/10)
Das nenne ich mal einen Action-Film - 90 Minuten fast non-stop action... aus der Ego-Perspektive.  :uglybarrel:
Ich hatte vorher schon einiges über den Film gehört, aber er ist tatsächlich sehr gut inszeniert. Sharlto Copley spielt seine Rollen sowieso immer sehr gut, aber in diesem Film übertrifft er sich selbst. Für Fans von Ego-Shootern ein Muss - es gibt viele Momente, die einen an die guten alten Shooter erinnern. Den Regisseur werde ich mir merken.


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6164
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#803  Beitragvon Chris Sabion » Di 20 Sep, 2016 09:38

Hardcore war wirklich ziemlich speziell :ugly:

Hab mit Toni das Dschungelbuch gesehen.
Und auch wenn ich mit dem alten Schinken aufgewachsen bin, konnte ich dem Neuen dennoch was abgewinnen.
Selbst (oder gerade) die Songs sind ziemlich gut. Wer Lust drauf hat, sollte sich Bill Murray ('Scuse me, am I in the right monkey temple?) und Christopher Walken natürlich in der OV anhören, King Louie ist soooo gut.

Aber auch andere Dinge fand ich gut. Sogar Mowgli ist ziemlich knuffig und wie ich finde, gut gecastet. Der Film hat definitiv eine düstere Atmosphäre als der Zeichentrickfilm von früher, das merkt man auch direkt an Shir Khan.

7/10



ARGO

Afflecks Thriller, der auf den Geschehnissen in Teheran Ende 1979 basiert, dem Canadian Caper, heimste dann direkt noch den Oscar in der Königsklasse ein, zurecht.
Nicht alles scheint der Wahrheit zu entsprechen, aber um dem Film ein wenig (eher gesagt viel) Spannung zu geben, finde ich das völlig vertretbar.
Alan Arkin und John Goodman nehmen dem ernsten Thema ein wenig die Härte und sorgen für Witz (wenn Arkin Affleck gegenübersitzt und behauptet, jedes Rhesusäffchen könne innerhalb eines Tages Regisseur werden hat das schon etwas von Doppelzüngigkeit auf Meta-Ebene), der niemals deplaziert wirkt.
Affleck: Was macht ihr gerade?
Goodman: Einen Monsterfilm.
Affleck: Taugt der was?
Goodman: Die Zielgruppe wird ihn hassen.
Affleck: Welche wollt ihr denn erreichen?
Goodman: Menschen mit Augen.
:ugly:
Ansonsten wartet der Film natürlich mit Affleck selbst auf, und einem tollen Bryan Cranston. Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran sind deutlich zu spüren, ebenso die Angst, in der die 6 flüchtigen Amerikaner lebten. Man merkt jedenfalls selbst, wie man am Ende einmal groß ausatmet, nachdem die Rettungsaktion geglückt ist. Alles richtig gemacht, Mr. Affleck, oder wie Alan Arkin sagen würde: Argo fuck yourself! :D

8,5/10 Planet der Affen Masken


BildBildBild
Chris Sabion
Senior Marine
Senior Marine

Beiträge: 13285
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:11
Wohnort: Dortmund

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#804  Beitragvon Chris Sabion » Di 30 Mai, 2017 11:19

Hier war ich ja auch schon lange nicht mehr.
Einer der Filme, die ich zuletzt sah, blieb mir im Gedächtnis. Mehrere eigentlich, aber dieser hier am meisten.


Hacksaw Ridge



Bild


Kriegsfilm, der weitestgehend auf der Geschichte des Soldaten Desmond Doss (Andrew Garfield) basiert. Doss war der erste Soldat, der den Dienst an der Waffe verweigerte und doch mit der Medal of Honor ausgezeichnet wurde ohne auch nur eine einzige Kugel im Gefecht abzufeuern.

Spektakuläres Regie-Comeback von Mel Gibson nach seinem letzten Film, Apocalypto.
Andrew Garfield gefiel mir irre gut als Desmond Doss, mimt er in der Zeit vor dem Krieg einen Naivling, welcher manches Mal ein wenig dümmlich erscheinen mag.
Das Ganze relativiert sich aber dann auch schnell wieder, wenn man sieht wie Doss in seiner Ausbildungszeit bei der Army für seine Rechte kämpft, den Dienst an der Waffe zu verweigern. Seine absolut unumstößliche Überzeugung, dass Töten die schlimmste Sünde vor dem Herrn darstellt, macht sich dann in der Schlacht um Okinawa 1945 bezahlt, in welcher er 75 Kameraden als Sanitäter das Leben rettet. Wie Doss im Film selbst gern mal sagt, möchte er im Krieg dienen um Leben zu retten, wo andere es nehmen.
Neben anderen Größen wie Hugo Weaving, Sam Worthington und allen voran auch Vince Vaughn braucht sich Garfield nicht zu verstecken, der für seine Rolle als Desmond Doss 2017 für den Oscar nominiert wurde.
Wenn es nach rund einer Stunde Film nach Japan geht, sollte man allerdings auf einen starken Magen zurückgreifen können. Mel Gibson zeigt den Krieg in Japan mit aller Härte und Brutalität, womit er an frühere Filme wie Apocalypto oder die Passion Christi anknüpft. Ebenfalls für die Beste Regie und dem Besten Film nominiert, gewann Hacksaw Ridge immerhin die zwei Oscars für den besten Schnitt und den Besten Ton.
Uraufgeführt wurde der Film in Venedig, wo es eine zehnminütige Standing Ovation der Zuschauer gab, und auch ich war versucht, nach dem Film aufzustehen und zu applaudieren

8/10 polnischen Indianern (mit Luft nach oben nach eventuellem nochmaligen Anschauen)


BildBildBild
Chris Sabion
Senior Marine
Senior Marine

Beiträge: 13285
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:11
Wohnort: Dortmund

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#805  Beitragvon Vladch » Mi 05 Jul, 2017 20:57

Wonder Woman (6/10)
Der Film war eher eine mittelmäßige Comic-Verfilmung. Er war jetzt nicht herausragend schlecht aber auch nicht besonders gut. Mich hat besonders dieser französische Akzent der Amazonen-Kriegerinnen gestört. Villeicht sollte es auch ein griechischer Akzent sein, der aber dann voll in die Hose gegangen ist. Man würde erwarten, dass eine Rasse, die alle Sprachen der Welt spricht zumindest Englisch dann auch akzentfrei spricht (vor allem wenn sie französisch italienisch, chinesisch und griechisch akzentfrei sprechen  :uglybarrel:  ). Aber von diesen Plot-holes gibt es einige in dem Film. Diese Details machen den Film aber nicht schlecht... es ist eine typische Superheldengeschichte und zum 17. Mal die gleiche Story mit einem anderen Charalker zu erleben leiert sich halt irgendwann aus - auch bei Comic-Fans.

King Arthur: Legend of the Sword (7/10)
Wer einen gut unterhaltenden Action-Film für abends sucht ist mit diesem Film gut bedient. Guy Ritchie inszeniert die Legende von King Arthur - das kann nicht schlecht werden.Es war aber auch lustig Littlefinger und Rosse Bolton aus GoT wiederzusehen.

Alien: Covenant (3/10)
Das ist der bei weitem schlechteste Alien-Film den ich bisher gesehen habe und ja, ich habe auch Alien 4 gesehen.  :uglybarrel:
Die Story ist idiotisch, die Charaktere sind idiotisch (mit Ausnahme von Michael Fassbender natürlich) und der Verlauf der Geschichte ist so voraussehbar, dass man den Film eigentlich schon nach 5 Minuten ausschalten kann. Nachem Prometheus schon nur durchschnittlich war, aber zumindest von den Charaktereb her etwas überzeugen konnte, ist dieser Film einfach nur eine Katastrophe.


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6164
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#806  Beitragvon Chris Sabion » Mo 28 Aug, 2017 12:46

Attraction

Russischer Blockbuster über ein abgestürztes Raumschiff in Moskau.


Bild


Gerade als ich dachte, nach dem unsäglichen "Guardians" ist das russische Kino für uns "Wessis" endgültig gestorben, kommt dieser Film daher.
Er macht nicht alles richtig, davon ab...aber ich wurde gut unterhalten, und der Absturz des Raumschiffs ist eine Augenweide für sich und sieht 100-fach beeindruckender Aus als z.B. der Absturz der Enterprise in Into Darkness.
Der Film konzentriert sich auf die Bewohner, die mit der Frage leben, ob die Ausserirdischen friedlich sind oder nicht, und ganz schnell merkt man dass die meisten Einwohner doch eher Anti-Extraterrestrisch eingestellt sind und die Aliens am liebsten wieder ganz schnell nach Hause schicken würden. Aber das nur am Anfang. Durch einige rebellische Zellen aufgeheizt wollen viele den Ausserirdischen an den Kragen.
Einzig Julia hat einen von ihnen kennen gelernt und verliebt sich in ihn, während sie (gegen ihren Vater auflehnend, welcher ein Oberst der russischen Armee ist) ihm helfen will, das Schiff wieder flott zu machen damit sie verschwinden können.

Echt toller Film, mit einer leider mir zu unsympathischen Hautdarstellerin, die sich anscheinend nur des Auflehnens willen gegen ihren Vater auflehnt und ihm die Schuld an so ziemlich allem gibt, ohne auch nur einmal seine Seite anzuhören. Dabei jammert sie den ganzen Film lang dass er ihr nie zuhören würde.
Das geht besser. Ist aber auch nicht weiter schlimm, denn der Film zeigt sowieso Charaktere, die so gefestigt in ihren Meinungen sind, teils getrieben von blindem Hass, da sticht sie kaum heraus. Immerhin macht sie eine Wandlung durch, und zwar zum Guten, während andere, die man erst für gut hielt, sich später gegen alles und jeden stellen. Die Geschichte der Ausserirdischen kommt hierbei auch nicht zu kurz und man lernt ja einen von ihnen kennen. Ist mal ein nettes Stück Filmchen, welches man sich zwischen dem ganzen Einheitsbrei getrost angucken kann, zumal Julia echt nett anzuschauen ist ;)

6,5/10 Geräten, in die man 45 Lichtjahre pressen kann


BildBildBild
Chris Sabion
Senior Marine
Senior Marine

Beiträge: 13285
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:11
Wohnort: Dortmund

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#807  Beitragvon OzZ-M3 » Mi 30 Aug, 2017 08:12

Death Note auf NetFlix

Besser wie gedacht, der Film.


Bild
OzZ-M3
Boardguard
Boardguard

Beiträge: 735
Registriert: Do 05 Feb, 2009 07:22
Wohnort: Hessen

Re: Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Beitrag Nummer:#808  Beitragvon C-Ro » Mo 18 Sep, 2017 00:21

Killers Bodygard
Bild


Der Fim war anders als erwartet und überraschte mich absolut positiv. Wer Filme wie SNATCH oder auch SMOCKIN' ACES mag, ist hier gut aufgehoben. 118 kurzweilige Minuten in denen es ordentlich zur Sache geht. Schon nach kurzer Zeit ist klar:

Es wird viele Tote geben. :ugly: Habe nen Bodycount von ca. 60. Zum Schluss hin wird es etwas unübersichtlich. :ugly:


Die unterhaltsam erzählten Story wird duch einen absolut stimmigen Soundtrack ergänzt. Ich hatte gestern knappe 2 Stunden tolle Kinounterhaltung. Wer ihn sehen will, sollte sich den Trailer sparen. Der spoilert zumindest ein paar Szenen, weniger den Inhalt.

Ich gebe 7/10 1A Motherfucker.


god bless you

Bild Bild Bild
C-Ro
Chief Inspector
Chief Inspector

Beiträge: 19268
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:40
Wohnort: LowerSaxonyMainCity

Vorherige

Zurück zu Film und Fernsehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron